Viele der bekannten und mutmaßlichen iPhone 5 Leaks deuten ein neues, überarbeitetes der nächsten -Generation an, und die meisten Bilder und Videos der letzten Zeit sprechen in fast schon verblüffendem Ausmaß eine gemeinsame Sprache. …und wie bisher scheint Apple ein noch dünneres, kompakteres Smartphone anzustreben als bisher.

WERBUNG

iPhone 5: Leichter und dünner durch Unibody-Gehäuse?

Industrial Designer Don Lehman von TechBlock hat sich die mutmaßlichen Bilder des iPhone 5 – besonders das iLabFactory-Leak – näher angesehen, und kommt aufgrund seiner Erfahrung zum Schluss, dass fast das gesamte iPhone- aus nur einem einzigen Teil gefertigt ist.
Ein solches „Unibody-Design“ hätte natürlich zwei klare Vorteile, die auch Apple wichtig sein dürften: Das Gerät würde dünner und leichter, weil die Teile nicht erst mit Schrauben, Klebstoff o.ä. zusammengehalten werden müssten. Aktuelle Beispiele dafür, dass sich die -Bauweise lohnt, sind Apple’s MacBooks.
Einzig die beiden Streifen oben und unten auf der Rückseite sind nicht Bestandteil des Unibodys. Sie bestehen vermutlich aus Glas oder Kunststoff und dürften zur besseren kabellosen Signalübertragung via GSM/3G, 4G?, WiFi, Bluetooth, GPS, NFC? …) dienen, da Metall elektromagnetische Signale abschwächt bzw. abschirmt.

iPhone 5: Leichter und dünner durch Unibody-Gehäuse?

Details dazu, und weitere Gedanken zum Design des nächsten iPhones, findet ihr in Lehman’s Blog-Artikel.