Kaum ist das iPhone 5 gestartet, geht es auch schon mit der Aktualisierung und Erweiterung der Mac-Baureihen weiter.
Wie die Digitimes berichtet, haben taiwanesische Zulieferer begonnen, Bauteile für das 13“ MacBook Pro und die neuen iMacs an Apple zu liefern…

Glaubt man den Quellen, ist die Auslieferung der Teile bereits angelaufen. Die Produktion des 13“ soll schon in Kürze beginnen und bis zum Dezember 2012 stetig gesteigert werden. Für das kleinste Modell der Retina Baureihe erwartet man zwei- bis dreimal höhere Verkaufszahlen als für das 15“ Modell. Hier soll neben der Mobilität auch der etwas günstigere Preis eine Rolle spielen.

Die iMacs sollten ursprünglich bereits im Sommer auf den Markt kommen. Wie berichtet gab es jedoch Verzögerungen aufgrund von Problemen mit Zulieferern. Nun soll die Produktion aber angelaufen sein und die neuen iMacs könnten für das Vorweihnachtsgeschäft in den Läden stehen. Glaubt man der Digitimes, wird es bei den Displaygrößen 21,5“ und 27“ bleiben.

Über technische Details ist noch wenig bekannt. Bei 2,232 Millionen verkauften iMacs in der ersten Jahreshälfte 2012 wird Apple dem jedoch sicher die entsprechende Aufmerksamkeit schenken.

via

WERBUNGb