WERBUNG

Es ist der Kampf des Jahres: Das Galaxy S3 von gegen das iPhone 5 von . Die Hersteller der beiden Konkurrenz-Produkte schenken sich dabei so gut wie nichts und versuchen immer wieder den anderen mit irgendwelchen Tricks vom Markt zu stoßen. Allerdings hatten bislang weder Klagen, noch Anti-Werbespots Erfolg.

iPhone 5 vs. Galaxy S3: Web-Traffic auf Apples Seite

Eine nun aufgetauchte Auswertung des verursachten Web-Traffics von Smartphones zeigt, dass auch auf dem Smartphone-Markt noch immer mit Überraschungen gerechnet werden darf. So hat eine Statistik von ergeben, dass mehr als 50 Prozent des Web-Traffics zwischen den beiden Smartphones vom generiert werden. Besonders erstaunlich ist dies, da das Galaxy S3 nun schon um einiges länger auf dem Markt ist, als das iPhone 5.

Insgesamt hat es also ganze 18 Tage gedauert, bis das iPhone 5 seinen Konkurrenten überholt hat. Ein Grund für dieses Ergebnis ist die 4G-Nutzung, die Datenübertragungen von bis zu 100 MB pro Sekunde erlaubt. Somit fällt es den Apple-Usern natürlich um einiges leichter, mehr zu generieren. Für Samsung dürfte diese Erkenntnis mehr als nur ernüchternd sein, denn damit wäre bewiesen, dass das iPhone 5 ein stärkerer Konkurrenz ist, als angenommen.

via