Bei all den Gerüchten um neue Produkte, welche beim iPad Mini Event vorgestellt werden sollen, verliert man fast den Überblick. iPad Mini, Mac Mini, 13″ MacBook Pro Retina… und eben eine neue iMac Flotte.

WERBUNG

Doch nun sind konkrete Informationen zur neuen iMac Linie in Form von Produktnummern und Modellabkürzungen aufgetaucht….

Die Grafik zeigt Artikelnummern der neuen iMac Flotte und lässt wie bei der aktuellen Generation auf vier verschiedene Modelle schließen. Zwei 21,5″ iMacs sowie zwei 27″ Ausführungen. Apple beziffert diese lustigerweiße mit „good, better, best, ultimate“, also gut, besser, am besten und ultimativ.

Daraus lässt sich schließen, dass die iMac-Familie wie bisher aufgestellt ist. So dürfte es das Einstiegsmodell mit einfacher Grafikeinheit, etwas kleinerer Festplatte und Einstiegsprozessor geben. Während die großen 27″ Modelle die Top-Prozessoren und Grafikeinheiten bekommen werden.

Es ist davon auszugehen, dass die iMacs mit Intels Ivy-Bridge Prozessoren ausgestattet werden.

Neuerungen soll es zudem beim Gehäuse geben, das durch den Wegfall des optischen Laufwerks deutlich schlanker wird. Zudem sollen die Displays nun verklebt sein, was auf eine Modifikation und Optimierung in diesem Bereich schließen lässt. Mit einem Retina-Display ist jedoch bei keinem der neuen iMacs zu rechnen…

The person also added that Apple is rumored to begin selling new iMac desktops on Oct. 24, one day after the anticipated Oct. 23 event.

Wichtiges Details am Rande:
Die neuen iMacs soll NICHT beim Apple Herbstevent für das iPad Mini präsentiert werden, sondern per Silent Upgrade am nächsten Tag, also dem 24. Oktober 2012 im Apple Store bestellbar sein. Die Lieferzeit bzw. die Auslieferung wird sich dann noch bis Ende November hinauszögern. Auch das kennen wir bereits von den Vorgängern.

via