iPhone News Logo - to Home Page

iPhone 5 Verkauf: Laut Analyst besser als erwartet

Auch, wenn die iPhone 5-Verkäufe im dritten Quartal 2012 die Konkurrenz nicht vernichtet haben, sind sie unter Umständen dennoch besser ausgefallen, als zuerst angenommen. Das behauptet zumindest Analyst Gene Munster von Piper Jaffray. Ihm zufolge haben aber auch die nicht-iPhone 5-Modelle gut mitgemischt. Die Aktivierungen durch US-Mobilfunkanbieter Verizon waren höher, als erwartet.

WERBUNG

iPhone 5 Verkauf: Laut Analyst besser als erwartet

So hat das US-Unternehmen bekannt gemacht, knapp 3,1 Millionen iPhone-Geräte im dritten Quartal dieses Jahres aktiviert zu haben. Dies sind 15 Prozent mehr, als im Quartal zuvor und auch deutlich mehr, als die von Piper Jaffray erwarteten 2,5 Millionen. Die neueste Version des Apple-Smartphone war dennoch nur mit knapp 651.000 Einheiten vertreten. Aber auch das kann als Sieg verbucht werden.

In diesem Jahr läuft es für Apple wieder einmal sehr gut. So konnten im ersten Quartal 2012 26 Millionen iPhones verkauft werden, und um zweiten 35 Millionen. Im vergangenen Jahr waren es 17 Millionen im ersten Quartal und 37 im finalen, vierten Quartal. In diesem Jahr erwartet Munster die Rekordsumme von 49 Millionen iPhones für das vierte Quartal. Apples Geschäftsbericht erscheint am 25. Oktober.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , , , ,

Über Dennis

Dennis schreibt nun schon seit geraumer Zeit bei iPhone-News mit und liebt es journalistisch tätig zu sein. Sein iPhone begleitet ihn dabei auf Schritt und Tritt.

View all posts by Dennis →

Letzte Tweets