Laut Marketing Chef Phil Schiller haben Kunden kein Interesse mehr an BluRay Laufwerken für ihre Macs. Dieser Trend kommt weniger überraschend. Die immer besser werdenden Film- und Musik-Streamingdienste verdrängen seit Jahren physikalische Medien.

WERBUNG

Apples Gründer Steve Jobs hatte bereits 2010 die BluRay als totes Medium bezeichnet, das gegen Download-Medien keine Chance hätte…


Der Wegfall der optischen Laufwerke in den neuen MacBooks mit Display und den iMacs untermauert Apples Überzeugung und den bestehenden Markttrend.

In einem Interview mit der New York Times bestätigte Phil Schillern nun, dass vermutlich niemals ein BluRay Laufwerk in Macs kommen wird:

„Blu-ray has come with issues unrelated to the actual quality of the movie that make [it] a complex and not-great technology…So for a whole plethora of reasons, it makes a lot of sense to get rid of optical discs in desktops and notebooks.“

Für Schiller sei iTunes ein Vorbild für moderne Medienkultur. Ein gekaufter Film lagere in der Mediathek oder im Internet und lasse sich auf alle Apple Devices ansehen, egal ob zuhause oder unterwegs.

via