WERBUNG

Durch die Querelen zwischen Apple und Samsung ist man bei Apple dazu übergegangen, die CPU-Architektur im iOS-Bereich komplett selbst zu gestalten, was diverse Vorteile mit sich bringt. Unter anderem lassen sich Hard- und Software auf diesem Weg deutlich besser aufeinander abstimmen, wodurch sich auch eine bessere Performance als mit einer Fremdarchitektur ergibt.

Apple Macs: ARM-basierte CPUs immer wahrscheinlicher

 

Der Erfolg im iOS-Bereich scheint Apple dazu gebracht zu haben, auch im -Segment auf ARM-basierte Prozessoren setzen zu wollen, zumal Apple nachgesagt wird, schon seit mindestens zwei Jahren von auf eine andere CPU-Plattform umsteigen zu wollen. Mit konnte sich Apple bislang nicht einigen, sodass einige Experten davon ausgehen, dass künftig -basierte Prozessoren in den einzelnen Mac-Modellen verbaut werden.

Auch wenn es diesbezüglich noch keinen festen Zeitplan bei Apple geben soll, kann man über kurz oder lang damit rechnen, dass der Umstieg auf ARM-Plattform erfolgt. Mit Sicherheit testet Apple schon fleißig einzelne Architekturen und wird den Umstieg zu einem passenden Zeitpunkt planen, möglicherweise in Verbindung mit einem komplett neuen Mac-Design (bezogen auf unterschiedliche Modelle).

via / Bild: via Apple Online Store