WERBUNG

Viele Unternehmen spenden regelmäßig Beiträge, und zwar wahrscheinlich vor allem aus zwei Gründen, zum einen um Steuern einsparen zu können und zum anderen um in der Öffentlichkeit ein besseres Image zu erhalten. Auch Apple gehört zu den Unternehmen, die über das Jahr verteilt mehrere Spenden leisten, unter anderem auch im aktuellen Fall von Hurricane Sandy.

Apple spendet 2,5 Millionen US-Dollar an Opfer von Hurricane Sandy

 

An der Ostküste der USA hat Sandy einen großen Schaden angerichtet, der in die Milliardenhöhe geht – für die Opfer hat nun 2,5 Millionen US-Dollar zur Verfügung gestellt, die an das US-amerikanische Rote Kreuz gespendet wurden. Interessanterweise wurde die Spende aber nicht direkt von Apple als Unternehmen gesammelt, sondern von Apple-Kunden und Apple-Mitarbeitern.

Über den iTunes Store hatten Kunden die Möglichkeit, eine für die Opfer von Hurricane Sandy abzugeben, zudem wurden die Apple-Mitarbeiter zu einer solchen aufgerufen. Die 2,5 Millionen US-Dollar von Apple sind zwar angesichts der Höhe des entstandenen Schadens nur ein Bruchteil der benötigten Summe, dennoch eine sehr gute Geste.

via / Bild: Flickr © Steve Parker (CC BY 2.0)