Bekanntermaßen haben sich und HTC auf einen geeinigt (wir berichteten), der die nächsten zehn Jahre abdeckt und diverse Zahlungen von an Apple vorsieht. Rund 276 Millionen US-Dollar musste HTC sofort an Apple überweisen, darüber hinaus werden 6 bis 8 US-Dollar für jedes weitere HTC-Smartphone fällig, das innerhalb der kommenden zehn Jahre verkauft wird.

WERBUNG

Samsung lehnt Patentvertrag mit Apple ab

 

Auch Samsung hat einen ähnlichen Vertrag von Apple vorgelegt bekommen, laut des -Managers Shin Jong-kyun besteht beim südkoreanischen Unternehmen aber keinerlei Interesse daran, diesem zuzustimmen. Denn bei Samsung betrachtet man es als nicht zu tolerieren an, dass Apple Geld von Samsung verlangt, auch wenn Samsung Apple-Patente verwenden sollte (siehe vergangene Gerichtsurteile).

Dass man sich bei Samsung in diesem Punkt querstellt dürfte zur Folge haben, dass in der Zukunft noch einige Patentprozesse zwischen Apple und Samsung stattfinden werden. Ob Samsung mit dieser Schiene allerdings dauerhaft erfolgreich sein kann, ist die große Frage, denn Verkaufsverbote und hohe Strafzahlungen könnten auch Samsung hart treffen.

via / Bild: Flickr © Steve Parker (CC BY 2.0)