Während alle Welt am heutigen Black Friday im Shopping Fieber ist, sickerte heute eine sehr interessante Info ins Haus:

WERBUNG

Frühe Versionen von Apples nächstem großen Update für das Betriebssystem Mac OS X 10.9 beinhalten Siri und den hausinternen Kartenservice „Maps“.

Wie verlässliche Quellen berichten, arbeitet Apple nach iPhone und iPad nun daran, die Sprachsteuerung auch in zu integrieren.

Dabei bleibt noch offen ob und in welchem Umfang Siri kommt. Momentan wird eifrig getestet und nur wenn Siri die ersten Tests besteht und die hohen Anforderungen erfüllt, wird es auch tatsächlich umgesetzt.

Ob Siri auf bestimmte Modelle beschränkt bleibt, wie es z.B. bei iPhone und iPad ist, bleibt auch noch offen. Im Falle der bereits vorhandenen Diktierfunktion von Mountain Lion, die im wesentlich auf Siris Softwarestruktur aufbaut, kommen alle Macs in den Genuß, auf denen Mountain Lion läuft.

Die zweite wichtige, aber nicht wirklich überraschende Ankündigung, ist die Integration von Maps in die Peripherie. Wie und in welche Form dies geschieht ist noch unbekannt. Fest steht, dass Apple dieses Feature als Kernfunktion in das nächste X integrieren möchte.

Geht man vom bekannten Releasezyklus aus, dürfte das nächste Major Update in drei bis vier Monaten anstehen. Bis dahin werden wir aber sich noch zahlreiche Infos bekommen.

Bild via DefiantArt by Charmanderfan7, via