iPhone News Logo - to Home Page

iMac 2012: Produktion in den USA?

Jeder, der momentan einen der neuen iMacs der 2012er Serie erhält und auf die Rückseite geschaut hat, wird sich derzeit eine ganz bestimmte Frage stellen: „Werden die Geräte jetzt schon in den USA gefertigt?“ Eine Antwort darauf ist nicht möglich, doch wir können euch erklären, was es mit dem „Assembled in USA“ auf sich hat.

WERBUNG

iMac 2012: Produktion in den USA?

Wie auf dem obigen Foto klar zu erkennen sein sollte, steht dort statt „Assembled in China“ dasselbe, nur mit Bezug auf die USA. Doch seit wann werden die iMacs jetzt schon in den USA zusammengebaut? Gibt es etwa geheime Fabriken, von denen bislang niemand etwas wusste. Um diese Frage zu beantworten, sollten wir wissen, was „Assembled in USA“ genau heiße kann.

Genau, wie auch in Deutschland, reicht es, wenn das Gerät lediglich den letzten (aber notwendigen) Feinschliff bekommt, damit der Nutzer den iMac auch tatsächlich nutzen kann. Schon darf auf der Rückseite „gefertigt in den USA“ stehen. Ähnlich verhält es sich mit „Hergestellt in Deutschland“. Eine Stellungnahme von Apple wäre allerdings trotzdem nützlich.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , , , , ,

Über Dennis

Dennis schreibt nun schon seit geraumer Zeit bei iPhone-News mit und liebt es journalistisch tätig zu sein. Sein iPhone begleitet ihn dabei auf Schritt und Tritt.

View all posts by Dennis →

Letzte Tweets