WERBUNG

Nachdem bereits die Verkaufszahlen von Windows 8 weit unter den Erwartungen liegen und die Konkurrenz zunehmend stärker für Windows wird, droht nun auch Microsofts Tablet „Surface“ zu flippen.

Microsoft Surface sollte ursprünglich die Welt der Netbooks mit jeder der Tablets-PCs verbinden und so Apples MacBook Air und iPad mit einem Aufwisch schlagen.

Doch die Verkäufe kommen nicht ins Laufen und liegt wie Blei in den Lagern…


Ursprünglich wollte 1 bis 2 Millionen Stück des Tablet-Hybrids bis Weihnachten verkaufen. Momentan sprechen Analysten jedoch von lediglich 500.000 Stück. Zum Vergleich: das iPad 4 verkaufte sich 300.000 mal am ersten Verkaufstag!

Doch woran liegt es, dass der Surface-Verkauf trotz einer Milliarden Dollar Werbekampagne dermaßen unter den Erwartungen liegt?

Zum einen daran, dass Microsoft das Produkt so exklusiv aufziehen will wie das und es nur über die eigene Website und die wenigen Windows-Store weltweit verkauft. Nur in den amerikanischen Best Buy gibt es noch Verkaufsstellen für Surface.

Zum anderen dürften viele potentielle Kunden auf die teurere Surface RT-Variante warten, die keine Tabletversion von Windows 8 sondern eine vollwertige Desktop Version als Betriebssystem innehat und so ein Laptop-Ersatz sein könnte.

Also solcher dürfte Surface RT jedoch eher als Konkurrenz für Apples MacBook Air als für das iPad sein. Man darf gespannt sein wie das Rennen weitergeht…

via,Bild via