Vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass das Erscheinen der App einen Nutzeranstieg von fast 29% mit sich brachte.

WERBUNG

Nun wurde jedoch bekannt, dass MoPub, welche die Statistik veröffentlicht hatten internationale Zahlen verwendeten.

Da zum selben Zeitpunkt der Marktstart des iPhone 5 in China statt fand, muss der Useranstieg einzig und allein mit diesem Ereignis begründet werden.

Der Release von Google Maps spielt dabei keine Rolle.

20121223-191907.jpg

Nachdem Chitika nun Zahlen für den selben Zeitraum, jedoch lediglich für die USA und Kanada veröffentlicht haben, wird klar, dass im Zeitraum der Google Maps Veröffentlichung quasi keinerlei Bewegung in den Download gekommen ist.

Der Anstieg an iOS 6 Aktivierungen passierte genau zum Zeitpunkt des iPhone 5 Marktstarts in China, worin die Zahlen begründet liegen. Apple konnte dort mehr als 2 Millionen iPhone 5 verkaufen.

So scheint also wohl doch niemand auf die Idee gekommen sein, nur wegen dem kein iOS6 zu installieren… Google Maps spielt also kaum eine Rolle in Bezug auf den iOS 6 Useranstieg.

via