WERBUNG

Die DigiTimes war heute fleißig. Unter anderem haben die fleißigen Redakteure herausgefunden, dass zusammen mit Sharp an neuen Displays arbeitet bzw. forscht.

Die neuen IGZO-Displays sollen bei noch besserer Qualität deutlich dünner sein, weniger Strom verbrauchen und durch das technische Layout einen schmaleren Rahmen um das Display selbst ermöglichen.

Das Interessante daran: Ein solches Display würde das iPad 5 ermöglichen, von dem wir gestern berichtet haben.


Die neuen iPads müssen dünner und leichter werden, der Akku muss länger halten. Deshalb muss ein dünneres und effizienteres Display her. Auch die Genauigkeit der Gestensteuerung sollte noch besser werden. Sharp`s neue IGZO-Generation erfüllt diese Vorgaben:

This difference in current flow inside the screen also means that transistors don't have to be continually refreshed when a still image is on the screen. That leads to lower power consumption and, for touch panels, much less interference from the screen's electronics so the touch panel becomes more accurate and sensitive, said Nobuhiro Okan, a manager with Sharp's display device group.

Das und 4 sind schwerer und dicker als die zweite Generation. Nun muss Apple die Gewichtsspirale umkehren. Sollte es Apple zusammen mit Sharp gelingen, ein iPad 5 und iPad Mini 2 zu entwickeln, das die hohen Erwartungen erfüllt, könnte es Apple trotz massiver Android und Windows 8 RT Konkurrenz gelingen seine aktuelle Vormachtstellung zu behalten.

Quelle via