WERBUNG

Auch, wenn diese Meldung nicht allzu viel – ja, eigentlich gar nichts – mit Apple zu tun hat, müssen wir sie euch einfach vor den Latz knallen, denn was in den USA derzeit wieder einmal passiert, ist ohne Beispiel. So forderten dort knapp 34.000 Unterzeichner via Online-Petition den Bau eines Todessterns. Die lehnt dies jedoch ab.

US-Regierung lehnt Bau eines Todessterns ab

Wie Paul Shawcross, Chef der Wissenschafts- und Weltraumabteilung bekannt gab, werde die US-Regierung definitiv keinen in Auftrag geben. Als Grund nannte er die Tatsache, dass die USA die Zerstörung von Planeten nicht unterstützen werde. Aber auch die Kosten von geschätzten 850.000.000.000.000.000 US-Dollar wären einfach zu hoch, so Shawcross. Man wolle lieber daran arbeiten die Schulden zu senken, nicht sie zu erhöhen.

Gegen Ende 2011 hatte die Regierung unter Obama den Bürgern eine Möglichkeit an die Hand gegeben, selber einfach auf bestimmte Dinge hinzuweisen. Dafür genutzt werden sollten die Online-Petitionen, bei denen sich mindestens 25.000 Bürger finden müssen, um an die US-Regierung herantreten zu können. Ob die Grenze nun höher gesetzt werden wird?

via