WERBUNG

Als Besitzer eines Smartphones ist man grundsätzlich vorsichtiger im Umgang mit dem jeweiligen Gerät, denn alleine das Display ist eine große Schwachstelle der modernen Technik. Blöd nur, dass diese Vorsicht bei vielen zuhause nicht zu gelten scheint, denn knapp 51 Prozent aller Unfälle mit dem passieren in den eigenen vier Wänden. 9 Prozent der iPhones landen sogar im .

iPhone-Unfälle: 51 Prozent zuhause, 9 Prozent landen im Klo

Eine aktuelle Unfallanalyse von SquareTrade zeigt, dass 51 Prozent aller iPhone-Unfälle zuhause geschehen. 21 Prozent davon geschehen in der Küche. Danach kommen Wohnzimmer (18 Prozent), Bad (16 Prozent), Hauseinfahrt und Garage (10 Prozent) und Schlafzimmer (8 Prozent). Besonders interessant scheint die Tatsache, dass 9 Prozent aller iPhone-Unfälle durch das Fallenlassen in die Toilette passieren.

Insgesamt werden auf diese Weise gut 69 Prozent aller Unfälle durch den Besitzer selbst verursacht. Aber auch Flüssigkeiten spielen dabei eine große Rolle, denn in 49 Prozent ist Wasser für den Schaden verantwortlich. Bier, Kaffee und Tee sind immerhin noch zu 12 Prozent der Auslöser. Schon komisch, was manche Menschen mit ihrem iPhone machen.

http://visual.ly/iphone-danger-zones

Hattet ihr auch schon einen mit eurem iPhone?

via