Dass Apple im 3. Quartal dieses Jahres ein neue iPad launcht dürfte klar sein. Dass die Zielvorgaben bei weniger Gewicht, kleineren Abmessungen und somit verbesserter Mobilität liegen würden vermutlich auch.

WERBUNG

Offen ist jedoch der Weg zu diesen Zielen. Nun berichtet die DigiTimes, dass mit der „G/F2 (DITO) thin-film type“ nun eine optimale Technologie für dieses Vorhaben gefunden wurde, die in ähnlicher Form auch im iPad Mini Verwendung findet…

20130201-164556.jpg

Der Vorteil der G/F2 Touchscreens ist vor allem das geringere Gewicht im Vergleich zur Glas-auf-Glas-Technologie des und . Aber auch die einfacher zu handhabende Produktion spielt eine wichtige Rolle. Lieferengpässe wie beim iMac oder iPad Mini möchte man in Zukunft umgehen.

Somit stehen als Zulieferer folgende Hersteller im Raum:

Nitto (Japan) liefert sogenannte „thin-film“ materialien, Nissha Printing die Touchscreenmodeluke. der taiwanesische Hersteller TPK kümmert sich um den Laminierprozess, während Sharp und LG die Display Panels beisteuern.

20130201-164556.jpg

via