Apple bekam soeben die Bewilligung für ein Patent, das Apple`s Problem mit der viel zu geringen Akkulaufzeit aller iPhones lösen könnte:

WERBUNG

Das US-Patent Nr. 8.368.654 für einen „integrated touch sensor and solar assembly“ verbindet den Touchsensor, z.B. eines iPhone oder iPad mit Solarzellen, was dafür sorgt, dass Akkus nicht weiter größer und schwerer werden müssen, sondern einfach tagsüber durch Sonnenlicht geladen werden…


Apple`s neue Technik im aktuellen 654er Patent wurde speziell für mobile iDevices entwickelt, wo es am meisten Sinn macht. Moderne Displays sind mit 4″, 7,9″ und 9,7 Zoll sehr groß und bieten entsprechend viel Fläche für die Aufnahme von Sonnenlicht in die Solarzellen.

Das Besondere an Apple`s Patent 654 ist die „echte“ Integration von Solarzellen in das Touchpanel. Soll heißen, das Panel beinhaltet gleichzeitig energieumsetzende Elemente als auch optische Sensoren. Um dies zu ermöglichen werden die Elektroden des Touch Panels sowohl für die kapazitive Wahrnehmung der Eingabebefehle des Users, als auch für die Energieaufnahme eingesetzt.

Ein zusätzlicher Vorteil dieser Technik: Es stehen wesentlich mehr Elektroden zur Verfügung, um diesen Aufgaben nachzukommen, was Präzision und Ansprechverhalten stark verbessert.

Die neue Technik dürfte zwar keine Platzersparnis mit sich bringen, doch kann man damit rechnen, dass und Display nicht mehr schwerer bzw. dicker werden als bisher. Zusammen mit einer stark wachsenden Akkulaufleistung könnt eine der nächsten iPhones durch die neue Technik die Revolution werden, auf die viele User seit dem ersten iPhone warten…

via