WERBUNG

gehört wie zu einem der Märkte, auf denen noch nicht sehr lange präsent ist, jetzt aber versucht richtig loszulegen. In den letzten drei Monaten hat es der US-Konzern auf diese Weise geschafft, den durch die eigenen Geräte um 400 Prozent zu steigern. Der erhöhte Umsatz soll das Resultat aus gezielten Werbe- und Marketingmaßnahmen sein.

iPhone & iPad: Apple-Umsatz in Indien um 400 Prozent gesteigert

So gut wie überall auf der Welt ist Apple mittlerweile groß vertreten und kann riesige Gewinne für sich verbuchen. Nun darf sich auch die indische Abteilung des iPhone-Herstellers mit deutlichen Umsatz- und Gewinnsteigerungen schmücken. Wie Marktforscher von IDC berichten, hat es Apple so in kürzester Zeit geschafft den Umsatz um 400 Prozent zu steigern. Konkrete Zahlen fehlen allerdings leider.

Auch in China sieht es derzeit gut für Apple aus, sodass die beiden größten Märkte der Welt – Indien (1 Milliarde Menschen) und China (2 Milliarden Menschen) – für eine klingelnde Kasse bei dem US-Unternehmen sorgen dürften. Ebenfalls sehr positiv für den indischen Markt ist die Einführung der inländischen Währung Rupien für den iTunes Store.

via