iPhone News Logo - to Home Page

Playstation 4 mit Vorbildwirkung: iPad und andere Fremdfabrikate werden für Zusatzfunktionen supported

21. Februar 2013Allgemein, News

In der Nacht auf heute präsentierte Sony die Spezifikationen der Playstation 4 und zeigte damit der ganzen Welt viel mehr als eine neue Konsole.

WERBUNG

Sony zeigt sich als Vorreiter für ein „Miteinander“ in der digitalen Welt!

Denn anders als es die ewigen Streitereien zwischen Samsung, Apple und Google vormachen, begräbt Sony das Kriegsbeil und unterstützt neben Sony Tablets auch das iPad und iPhone, sowie diverse Google- und Samsung-Tablets und Smartphones.

Der Gewinner muss laut Sony immer der User bleiben…

Hört man den Worten von President und CEO von Sony Computer Entertainment Andrew House aufmerksam zu, wird schnell klar, dass wir hier einen klugen Mann mit Weitblick vor uns haben.

Denn als erster großer Mann der Elektronikbranche scheint er verstanden zu haben, dass der Erfolg der Marke „Playstation“ nicht von den Hardwarespezifikationen und der Software allein abhängt. Vielmehr muss die Hardware sich dem täglichen Nutzen des Users unterwerfen um dauerhaft Erfolg zu haben und oft verkauft zu werden.

Einen ersten Vorausblick auf die Möglichkeiten, zeigt die Funktion, iPad und Android-basierende Devices als zusätzlichen Bildschirm nutzen zu können. InGame-Karten, Chats, InGame-Käufe oder Minigames lassen sich so ohne Unterbrechung des Hauptgames ansehen und verwenden.

Um die Funktion zu aktivieren muss einfach eine zum release der PS4 erhältliche App heruntergeladen werden.

A new application from SCE called “PlayStation®App” will enable iPhone, iPad, and Android based smartphones and tablets to become second screens Once installed on these devices, users can, for example, see maps on their second screens when playing an adventure game, purchase PS4 games while away from home and download it directly to the console at home, or remotely watch other gamers playing on their devices.

In weiteren Schritten sollen dann auch noch weitere Funktionen hinzukommen und sogar die Cloud-Funktionen der einzelnen Hersteller mit eingebunden werden. Vielleicht sollten sich Apple, Samsung und Google über diese Produktphilosophie einmal Gedanken machen.

Sony`s Sinneswandel kommt nicht aus heiterem Himmel. Vielmehr hat man mit der Vita gelernt, dass ein Stand Alone-Produkt in der modernen Welt zum Tode verurteilt ist. Laut Sony muss die Vielzahl an iDevices, Smartphones, Smart-TVs und Konsolen ein Ganzes ergeben und dem User ein lückenloses System bieten.

Wie seht ihr das? Postet doch einfach in den Kommentaren wie ihr darüber denkt!

Bild via via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , ,

Über Marian

Marian ist Apple User der ersten Stunde. Sein Hauptinteresse liegt auf Apples Mobile Devices und entsprechenden Apps und Games.

View all posts by Marian →

ommentare

  1. Christoffer Treyz21. Februar 2013 um 15:00

    das ist der weg. apple hat ihn bereitet, nintendo will theoretisch auch, stolpert aber wieder über ihre eigene furcht vor der welt und sony nutzt jetzt die neue infrastruktur. klasse. micky$oft wird exakt das gleiche machen mit der omnipräsenten vernetzung. wenn sie die konsole jetzt noch zeitgleich auf dem markt hauen, dann kann man nur sagen „möge der mit dem besseren marketing gewinnen.“

  2. karisma21. Februar 2013 um 15:32

    „Fremdfabrikate“, wenn das schon wieder hört…

Letzte Tweets