iPhone News Logo - to Home Page

US-Verteidigungsministerium soll 650.000 iOS-Devices geordert haben

Bislang haben die Regierungen der westlichen Welt, geht es um die mobile Elektronik, meist auf BlackBerry (vormals RIM) gesetzt. Mittlerweile hat sich dies jedoch geändert, denn das einst sehr erfolgreiche kanadische Unternehmen steckt derzeit in einer schlimmen Krise. Auch BlackBerry 10 scheint daran nichts ändern zu können. Nun soll das US-Verteidigungsministerium 650.000 iOS-Devices geordert haben.

WERBUNG

US-Verteidigungsministerium soll 650.000 iOS-Devices geordert haben

Wie Electronista berichtet, sei einem aktuellen Bericht zu entnehmen, dass das „U.S. Department of Defense“ derzeit den Kauf von 650.000 iOS-Geräten vorbereitet, der das eigene Kommunikationsnetz auf den aktuellen „Stand der Dinge“ bringen soll. Aufgeschlüsselt stehen die Zahlen für folgende Geräte: 120.000 iPads, 120.000 iPad minis, 200.000 iPod touchs und 210.000 iPhones.

Die Einsatzgebiete sollen dabei stark variieren. Wie es heißt, sollen jedoch mindestens 50 Prozent der Devices im täglichen Einsatz verwendet werden. Der Rest soll dagegen im Pentagon landen. Mit den Apple-Devices will das US-Verteidigungsministerium die derzeit 470.000 sich im Einsatz befindlichen BlackBerry-Modelle ersetzen. Ob BlackBerry 10 trotzdem zum Einsatz kommen wird, bleibt vorerst fraglich.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , , , ,

Über Dennis

Dennis schreibt nun schon seit geraumer Zeit bei iPhone-News mit und liebt es journalistisch tätig zu sein. Sein iPhone begleitet ihn dabei auf Schritt und Tritt.

View all posts by Dennis →

ommentare

  1. Mr.Grey21. März 2013 um 20:31

    iPods??? Muss man nicht verstehen…

  2. Trottel25. März 2013 um 22:39

    iPads schön mal gehört

Letzte Tweets