WERBUNG

Die Vorstellung der gehört mit zu einer der letzten Vorstellungen, die der mittlerweile dahingeschiedene -CEO Steve Jobs, abgehalten hat. Mittlerweile wird der Online-Dienst viel genutzt, denn wir können mit ihm Mails, Kalender-Eintragungen, Kontakte und unsere iTunes-Mediathek online sichern. Was allerdings noch nicht vorhanden ist, ist eine , wie wir sie bei der Dropbox beispielsweise schon eine Ewigkeit haben.

iCloud: Synchronisations-Funktion von Entwicklern kritisiert

„It just works“, war Jobs Lieblingssatz bei der Vorstellung der iCloud. Wie sich nun zeigt, ist dies jedoch nicht in allen Gebieten der Fall, denn beim Thema Synchronisation ist schon der eine oder andere Entwickler verzweifelt. Probleme macht hier die Tatsache, dass Apple seinen Entwicklern keine vernünftige für iCloud und Core Data zur Verfügung stellt.

So beschwerten sich erst vor wenigen Tagen die Entwickler von NetNewsWire darüber, denn diese wollten ihre App über iCloud und Core Data synchronisieren. Schlussendlich mussten sie sich eine andere Möglichkeit suchen. Wann genau hier Besserung zu erwarten sein dürfte, ist unklar.

via