WERBUNG

Am gestrigen Abend hat noch einmal die Update-Keule geschwungen und einigen seiner Programme Neuerungen und Verbesserungen spendiert. Darunter befanden sich die drei Anwendungen , Motion 5 und . Aber auch QuickTime-Codecs für ProApps 1.0.2 wurden zum offiziellen Download freigegeben.

Final Cut Pro X, Motion 5 und Compressor 4: Apple veröffentlicht Updates

Final Cut Pro X 10.0.8 bringt folgende Verbesserungen:

  • Unterstützung für den Sony XAVC-Codec mit Auflösungen bis zu 4K
  • Option für die Anzeige von ProRes Log C- und Rec-709-Dateien von ARRI ALEXA-Kameras mit Standardfarb- und -kontraststufen
  • Korrigiert ein Problem, bei dem einige Effekte von Drittanbietern während des Renderns grüne Bilder erzeugten
  • Korrigiert Leistungsprobleme mit bestimmten Titeln und Effekten
  • Rückwärts wiedergegebene Clips werden im Hintergrund gerendert
  • Mit Tastaturkurzbefehlen können Einstellungen für die Clipdarstellung in der Timeline angepasst werden
  • Metadaten von Bandnummern in der Timecode-Spur von Videodateien können angezeigt werden
  • Monoaudiodateien in einem Surround-Projekt werden mit den korrekten Lautstärkepegeln exportiert
  • Nach einem Programmneustart werden die Drop-Zonen nicht mehr auf das erste Videobild zurückgesetzt
  • Korrigiert ein Leistungsproblem, das durch Auswahl mehrerer Bereiche auf einem einzelnen Clip verursacht wurde
  • Korrigiert ein Problem, durch das die Funktion „Umgebung abspielen“ bei mehreren Clips nicht korrekt arbeitete, wenn die Clips auf externen Videogeräten wiedergegeben wurden

Motion 5.0.7 bietet diese Änderungen:

  • Korrigiert ein Problem, bei dem einige Effekte von Drittanbietern während des Renderns grüne Bilder erzeugten
  • Korrigiert Leistungsprobleme mit bestimmten Titeln und Effekten
  • Korrigiert ein Stabilitätsproblem beim Teilen von Ebenen in der Timeline
  • Korrigiert ein Problem beim Starten eines Plug-Ins mit einem Markierungsfeld, für das mehrere Klicks erforderlich sein konnten
  • Korrigiert ein Stabilitätsproblem mit CoreMelt-Plug-Ins

Compressor 4.0.7 bietet folgendes

  • Hebt das 1-GB-Limit für Datei-Uploads auf Vimeo auf
  • Korrigiert ein Stabilitätsproblem bei der Wiedergabe bestimmter MPEG-2-Dateien
  • Korrigiert ein Stabilitätsproblem in QMaster beim Verarbeiten mehrerer Aufträge

Wie bereits erwähnt, hat Apple auch neue -Codecs für ProApps 1.0.2 veröffentlicht. Dieses Update ergänzt folgende Video-Codecs für die Nutzung durch QuickTime-basierte Programme:

  • Apple Intermediate Codec
  • Apple ProRes
  • AVC-Intra
  • DVCPRO HD
  • HDV
  • XDCAM HD / EX / HD422
  • MPEG IMX
  • Uncompressed 4:2:2
  • XAVC

QuickTime-Codecs für ProApps 1.0.2 wird allen Nutzern von Final Cut Pro X, Motion 5 und Compressor 4 empfohlen. Die interne Software-Aktualisierung von wird euch die Updates ab sofort auflisten.

via, via, via