iPhone News Logo - to Home Page

Microsoft beendet Support für „Office für Mac 2008“

Microsoft geht seinen eigenen Weg um Apple im Officebereich einzubremsen. Neben der Preiserhöhung für Office für Mac 2011 letzten Monat und dem künstlichen Zurückhalten von Office für iOS wird nun auch der Support für Office für Mac 2008 eingestellt.

WERBUNG

Dies verkündete Microsoft über den hauseigenen Blog und will damit den Verkauf seiner per jährlichen Zahlung von knapp 100€ nutzbaren Office 365 Suite antreiben…

office-mac-boxen

Doch die Mankos sind bekannt. Mac-User können Microsoft Office 365 nicht auf mobilen Endgeräten wie iPad, iPad Mini oder iPhone verwenden, da Microsoft künstlich die bereits fertiggestellte Version zurückhält.

Doch Microsofts Strategie scheint nach hinten loszugehen: Über Kurz oder Lang bleibt dem Mac-User nichts anderes übrig als auf Apple`s eigene Officeprogramme Pages, Numbers und Keynote umzusteigen.

Diese sind mit € 17,99 pro Programm relativ günstig. Microsoft langt tief in die Tasche und verlangt 90 (Home & Student) bzw. 190€ (Home & Business) für Office für Mac. Der Mehrwert ist nicht vorhanden, lediglich minimale Kompatibilitätsprobleme von .docx Dateien bestehen.

Fairerweise muss gesagt werden, dass ein Support irgendwann enden muss. 5 Jahre sind für ein Office-Programm eine adäquate Lebensdauer.

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , ,

Über Marian

Marian ist Apple User der ersten Stunde. Sein Hauptinteresse liegt auf Apples Mobile Devices und entsprechenden Apps und Games.

View all posts by Marian →

Letzte Tweets