iPhone News Logo - to Home Page

iMessage: Bug sorgt für Verwirrung

Neben der Nachrichten-App WhatsApp wird von iPhone-, iPad- und iPod-Nutzern vor allem die Applikation iMessage genutzt. Diese macht derzeit allerdings durch einen etwas komischen Bug auf sich aufmerksam, der bestimmte Wörter einfach verschluckt. Im Internet und somit auch in einigen Foren hat dieser Fehler bereits für viele lustige Kommentare gesorgt.

WERBUNG

iMessage: Bug sorgt für Verwirrung

Wie The Verge berichtet, hat die App iMessage derzeit mit einigen Problemen zu kämpfen. Natürlich hat die Redaktion gleich einmal zwei Beispielsätze parat: “I could be the next Obama ” oder “The best prize is a surprise ” Wer diese Sätze mit einem Leerzeichen am Ende versendet, der riskiert, dass sowohl der Absender, als auch der Empfänger das letzte Wort des Satzes nicht zu lesen bekommt.

Unsere Kollegen bei MacRumors begründen diesen Fehler mit den Zeilen der Texte. So prüft die App bei Absenden einer Nachricht, ob der Text in eine Zeile passen würde, was in den obigen Beispielen der Fall ist. Durch das Leerzeichen wird jedoch eine zweite (unsichtbare) Zeile geschaffen, in die das jeweils letzte Wort rutscht. Beim Mac ist dieser Bug übrigens nicht zu finden.

via, via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , , , , , , ,

Über Dennis

Dennis schreibt nun schon seit geraumer Zeit bei iPhone-News mit und liebt es journalistisch tätig zu sein. Sein iPhone begleitet ihn dabei auf Schritt und Tritt.

View all posts by Dennis →

Letzte Tweets