iPhone News Logo - to Home Page

Billig-iPhone: Pegatron stellt 40.000 Mitarbeiter ein

Viele Smartphone-Nutzer und Apple-Fans rechnen damit, dass das US-Unternehmen in diesem Jahr nur ein einziges Modell vorstellen wird – nämlich das iPhone 5S. Die übrigen Nutzer glauben unterdes, dass der iPhone-Hersteller die Zeichen der Zeit erkannt hat und zu dem normalen iPhone auch eine Billig-Version auf den Markt bringen wird. So langsam und allmählich scheint sich letztere Variante herauszukristallisieren.

WERBUNG

Billig-iPhone: Pegatron stellt 40.000 Mitarbeiter ein

Wie gewohnt produziert Apple sein iPhone nicht nur bei Zulieferer Foxconn, sondern auch bei Pegatron. Eben dieser Zulieferer scheint sich derzeit auf neue Großaufträge vorzubereiten, denn das Unternehmen, welches momentan rund 100.000 Mitarbeiter beschäftigt, stockt seinen Bestand um weitere 40.000 Mitarbeiter auf.

„Making the cheaper iPhone will further help Pegatron’s operating margin because its plastic casing is easier to make than iPhone 5′s metal casing; this should ensure a good yield rate, said Fubon Securities analyst Arthur Liao.”

Reuters ist zu entnehmen, dass dies nun die Gerüchteküche um das Einsteiger-iPhone erneut anheizt, den Pegatron soll einer der Hauptzulieferer für das Einsteiger-Smartphone sein. Pegatron-CEO Charles Lin erklärte, dass man 60 Prozent des gesamten Umsatzes für 2013 für die zweite Hälfte des Jahres erwarte. Bezüglich des Billig-iPhones äußérte sich Lin aber nicht.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , , , , ,

Über Dennis

Dennis schreibt nun schon seit geraumer Zeit bei iPhone-News mit und liebt es journalistisch tätig zu sein. Sein iPhone begleitet ihn dabei auf Schritt und Tritt.

View all posts by Dennis →

Letzte Tweets