Das in Cuptertino, welches gegen Ende der vergangenen Woche stattgefunden hat, konnte vor allem bezüglich des -Garantiepakets viele neue Infos mit sich bringen. Gültig werden diese ab Herbst dieses Jahres – in den USA sogar einige Woche früher. In der jüngsten Vergangenheit hat unter anderem auch die Bundeszentrale für Verbraucherschutz mehrfach Kritik am AppleCare-Programm geäußert.

WERBUNG

AppleCare Neuerungen & Änderungen kommen im Herbst 2013

Wie die US-Webseite Apple Insider unter Berufung auf des US-Konzerns die bei dem Meeting anwesend waren, berichtet, will man unter anderem mehr als eine Milliarde US-Dollar an Kosten einsparen. Aber auch die Kundenzufriedenheit soll deutlich gesteigert und anschließend auf einem hohen Niveau gehalten werden.

Etliche Neuerungen und Änderungen geplant

Aus diesem Grund wolle man fortan nicht mehr jedes defektes Gerät austauschen, sondern vermehrt auf die Reparatur zurückgreifen. Viele Stores werdend daher neue Werkzeuge erhalten, mit denen auch Kamera- und Display-Schäden behoben werden können. Darüber hinaus will man AppleCare künftig auf einen Kunden (und all seine Produkte) ausrichten und nicht auf einzelne Devices.

AppleCare Neuerungen & Änderungen kommen im Herbst 2013

Zudem wird der Gratis-Telefon- vorerst von 90 Tagen auf ein Jahr erweitert werden. Im weiteren Verlauf ist eine Ausweitung auf zwei Jahre geplant. Aber auch die Apple Support-Seiten sollen neue gestaltet und mit interaktiven Videos und Tutorials ausgestattet werden. Zu guter Letzt soll der Support noch auf iMessage ausgeweitet werden.

via