Auf der heutigen I/O Konferenz machte eines ganz klar: Man will den Krieg um den mobilen Technologiemarkt gewinnen! Auf der einen Seite soll Android weiterhin Marktanteile an sich reissen, auf der anderen will man Apple iOS auch intern mit den Google Apps beherrschen.

WERBUNG

Um dies zu bewerkstelligen, stellte man heute einige neue bzw. rundum erneuerte Apps vor…

applevgoogle

Google legt Zahlen vor, die beeindrucken, jedoch mit Vorsicht zu genießen sind. Google verspricht nicht weniger als 900 Millionen aktivierte Geräte, was mehr als einer als eine Verdopplung gegenüber 2012 ist. Letztes Jahr waren es noch 400 Millionen. Allerdings ist diese Zahl mit Vorsicht zu genießen: „Aktivierung“ inkludiert auch Software-Updates älterer Android-Versionen.

Insgesamt dürfte man etwas über dem Level von Apple kursieren, die bis Anfang 2013 500 Millionen verkauft hatten.

Nahe zusammen liegt man bei den App-Downloads: Google spricht von 48 Milliarden, Apple knackte soeben die 50 Milliarden. Der große Erfolg für Google liegt hier aber am tatsächlichen Gewinn durch Appverkäufe, welcher in einem Jahr um das 2,5-fache stieg.

Tolle, neue und erneuerte Apps für iOS von Google

Neben diesen beeindruckenden Zahlen, sind es jedoch die neuen Apps die zeigen, wie gut Google den Markt kennt und im Griff hat:

Das generalüberholte Google Maps soll im Sommer veröffentlicht werden und neben zahlreichen neuen Features endlich auch eine iPad-spezifische Appversion erhalten.

Die Google Hangouts App wurde soeben veröffentlicht ist ein Messager ähnlich Whatsapp, mit dem riesigen Vorteil, plattformübergreifend zu funktionieren. Nachrichten können an einzelne Personen oder in Chats geschrieben werden, dann aber auf PC, Mac, Tablet und Smartphone gelesen werden.

httpvh://youtu.be/tT6dWslZtcY

Das dritte Highlight wurde bereits im Vorfeld der i/O-Konferenz vorgestellt. Die Google Such-App wurde durch Google Now erweitert, um die Konkurrenz vollends abzuhängen.

Kann Apple kontern?

Google Hangouts App
App
Nächsten Monat findet die WWDC statt und bietet Apple die Chance zu kontern. Obwohl neben neuen MacBooks vermutlich keine mobilen iDevices vorgestellt werden dürften, könnte Apple mit einem neuen Betriebssystem iOS 7 kontern und einen Vorsprung herausschlagen.

Ob man mit einem iRadio Service, einer umfangreich verbesserten Karten-App oder einem bisher unbekannten Highlight aufwarten kann, wird die WWDC zeigen.

In jedem Fall ist klar, dass Google gezeigt hat, dass man den Markt sehr gut kennt.

Was meint ihr? Kann Apple kontern? Postet uns doch einfach in den Kommentaren. Eure Meinung interessiert uns sehr.

Bild via