Das Telefonieren mit dem eigenen iPhone im Ausland kann sehr schnell zu einer teuren Angelegenheit werden. Zwar inkludieren viele Mobilfunkanbieter in ihren Tarifen inzwischen Freiminuten für Roaming, doch diese sind meist sehr gering bemessen und entsprechende Verträge sind oft sehr teuer.

WERBUNG

Nun steht die Urlaubszeit bevor und viele - und Smartphone-User stehen vor dem Problem, wie sie auch im Urlaub telefonieren und surfen können, ohne gleich hunderte von Euro an die Mobilfunkanbieter abtreten zu müssen…

http://www.firstchoice.co.uk/blog/wp-content/uploads/2011/04/crop-pic-beach-iphone1

als günstigste Option im Vergleich

Nach intensiver Recherche kristallisierten sich zwei mögliche Optionen heraus:
Zum einen gibt es die Möglichkeit bei einigen Mobilfunkanbietern einmalig Roaming-Freiminuten zu kaufen. Diese nennen sich dann meist Reisepakete, sind aber in den vielen Fällen zwar günstiger als die klassischen Roaminggebühren, aber dennoch nicht die preiswerteste Möglichkeit.

Die zweite und größtenteils ideale Lösung ist das Telefonieren mit einem Prepaid Handy. Nahezu jeder Mobilfunkanbieter in Deutschland und Österreich hat diese im Programm.

Die Vorteile liegen auf der Hand, denn für alle Prepaidtarife gilt:

  • Keine Grundgebühr
  • Keine Vertragsbindung
  • Kein Mindestumsatz

Somit kann man als Nutzer deutlich freier und unabhängiger entscheiden, wie viel Geld man investiert und in welche Zeitraum man das erworbene Guthaben verbraucht.
Entscheidet man sich für einen Urlaubtarif bei den gängigen Mobilfunkanbietern, ist auch der Zeitraum beschränkt. Im Fall der Lösung mit einem Prepaid Handy kann man das übrig gebliebene Datenvolumen und das Sprachguthaben einfach im nächsten Urlaub weiter nutzen.

Prepaid SIM-Karten als Alternative für iPhones ohne SIM-Lock

Nun möchten natürlich nicht alle Nutzer im Urlaub auf ihr iPhone verzichten. In diesem Fall ist man nicht gezwungen ein PrePaid Handy zu kaufen, sondern man kann auch einfach die SIM-Karte einzeln mit Guthaben erwerben. Entsprechende Starterpakete haben sehr viele Mobilfunkanbieter im Programm.

Voraussetzung für die Nutzung solcher vertragsfreien SIM-Karten ist ein iPhone ohne SIM-Lock, d.h. ein freies iPhone. Wer kein solches, freigeschaltenes Smartphone sein eigen nennt muss wohl oder übel mit einem Prepaid Handy überbrücken oder auf einen Jailbreak zurückgreifen.