Ganz unspektakulär erwähnte Apple während der gestrigen WWDC den Verkaufstart eines vollkommen neuen Airport Extreme, das nun den neuen und deutlich schnelleren WiFi-Standard 802.11ac unterstützt.

WERBUNG

Nun gibt es einen ersten Test, Bilder und Eindrücke des neuen Modems…

13-1.06.11-Extreme-4

Anders als das bisherige , das ein ähnliches Gehäuse wie der Mac Mini, lediglich aus weißem Kunststoff besaß, sieht das neue AirPort Extreme aus wie ein „Mini Tower“, also ein kleiner, weißer Turm.

Das größere Design war notwendig um die verbesserten 802.11ac Antennen unterzubringen. Die ersten Bilder stammen übrigens vom AppleInsider, die danke guter Verbindungen sofort Zugriff auf ein Modell erhielten.

13-1.06.11-Extreme-2
Diese sind vom Gehäuse und dem ersten Eindruck jedoch ein wenig enttäuscht. Das Gehäuse sei sehr leicht, jedoch trotzdem groß und etwas klobig im Verhältnis zum bisherigen Airport Extreme. Zudem sei die weiße Kunststoffoberfläche sehr staubanfällig, was wir bereits von älteren Modelle kennen.

13-1.06.11-Extreme-1
Da ein Computer der den neuen 802.11ac-Standard unterstützt nicht zum Test vorrätig war, wurde nach 802.11g getestet. Und bereits hier konnte ein messbarer Geschwindigkeitszuwachs bestätigt werden. Hier dürfte das neue System mit gleich sechs Antennen ganze Arbeit leisten, vor allem auf größere Distanzen.

httpvh://youtu.be/WdHWWDlXAzo

Neben dem Airport Extreme gibt es auch eine neue AirPort Time Capsule mit 2TB und 3TB HDD im selben Design. Aktuell unterstützen ausschließlich die gestern vorgestellten MacBook Air Modelle den neuen 802.11ac Standard, doch kommende Mac Modelle, vermutlich auch das iPhone 5S und iPad 5 werden dem nachfolgen.

Die Preise für die neuen Modems sehen wie folgt aus:

AirPort Extreme € 199,00
AirPort – 2 TB € 299,00
AirPort Time Capsule – 3 TB € 399,00

Alle Modelle sind ab sofort bestellbar und in 24 Stunden versandfertig.