iPhone News Logo - to Home Page

iPNB-Feature: Kommt das iPhone 5S mit Fingerabdrucksensor? Wir prüfen die Fakten

Seit der Übernahme von Authentec, dem führenden Hersteller mobiler, biometrischer Scanner vor über einem Jahr, überschlagen sich die Meldungen über einen Fingerabdrucksensor im iPhone 5S.

WERBUNG

Eine Bestätigung dafür gibt es jedoch noch nicht und auch die Insider scheinen unschlüssig zu sein. Während der aktuelle Nummer 1 Analyst Ming Chi Kuo von KGI Securities, der den bisherigen Jahresverlauf von Apple-Produkten und Softwarevorstellungen nahezu 1:1 vorhergesagt hat, genau wie einige seiner Branchenkollegen, sicher zu sein scheint, dass Apple das iPhone 5S mit diesem Sicherheitsfeature ausstatten wird, sprechen neuesten Leaks ganz klar dagegen und zeigen einen Standard Home Button.

Wir sind verwirrt, ebenso wie die meisten Apple-User, die momentan abwägen, ob man zu einem günstigeren iPhone 5 greifen soll, oder ob es sich lohnt, auf das iPhone 5S zu warten.

Wir haben uns durch alle bisherigen Informationen und einige neue gearbeitet und versuchen Licht ins Dunkel zu bringen…

iPhone-5S-Has-Fingerprint-Scanner-Repositioned-Buttons-Analyst-Says-2

Wozu einen Fingerabdrucksensor im iPhone 5S?

Die wichtigste Frage, ist das „Warum“? iOS hat ein Problem, das mit iOS 7 zwar verbessert, aber nicht perfektioniert werden kann: Jeder Download und jeder Zugriff muss per Passworteingabe abgesegnet werden.

Dies bremst der Workflow und stört jedes mal aufs Neue. Mit einer schneller und unkomplizierten Abfrage der biometrischen Daten durch Swipen wäre die manuelle Passworteingabe nicht mehr notwendig.

Und damit kommen wir zur Datensicherheit und NFC. Die Zahlungsmethode per Smartphone gilt als Technologie der Zukunft, doch bisher steht die Datensicherheit im Weg. Ein Passwort allein reicht kaum aus, um eine elektronische Geldbörse zu sichern.

Biometrische Sicherheit gilt zwar auch nicht als perfekt, doch der Sicherheitsgrad ist ungemein höher als ein Passwort allein. Und somit wäre das iPhone 5S um ein weiteres Kernfeature erweitert.

Was spricht gegen einen Fingerabdruck Sensor im iPhone 5S?

Gegen die neue Technologie und somit für ein minimales Update des iPhone 5 auf ein S-Modell mit schnellerem Prozessor und iOS 7, ohne echte technische Highlights sprechen die Berichte der letzten Woche, deren Authentizität als nahezu bestätigt gilt, die jedoch bewusst als Ablenkung gedeutet werden könnten.

Bericht 1: Neue Bilder zeigen Lightning Anschlussbuchse und Lautsprecher
Bericht 2: Bilder des leicht veränderten Logic Boards aufgetaucht
Bericht 3: Bilder des Displays passen zum gestern geleakten Logic-Board
Bericht 4: iPhone 5S & iPhone 5: Display im Vergleich

Was spricht für einen Fingerabdruck Sensor im iPhone 5S?

Es gibt ein schlagendes Argument: Apple kaufte 2012 einen der wichtigsten Hersteller und Entwickler biometrischer Sicherheitssysteme für eine Summe von nicht weniger als 356 Millionen US-Dollar, AuthenTec.

Zum Zeitpunkt der Übernahme galt dieser Preis als vollkommen überteuert und man bezeichnete die Summe als Preis, “other potential buyers would be unwilling to pay.” (via).

authentec_logoNun, knapp ein Jahr danach kommen immer wieder Gerüchte auf, dass die Konkurrenz versucht, ähnliche Deals an Land zu ziehen, doch AuthenTec hält über 200 Patente für die besagte Technologie und dürfte Apple damit einen nicht zu unterschätzenden Vorsprung sichern.

Damit wäre Argument 1 für den Fingerabdruck Sensor im iPhone 5S geklärt: Apple braucht Innovationen und „Features, die kein anderen Hersteller bietet“ (Tim Cook, D11 2013). Ein verbauter Sensor würde die Konkurrenz für mindestens 6 Monate abhängen.

Darauf folgt Argument 2, das der Analysten-Ecke entspringt. Ming-Chi Kuo, der aktuell die höchste Trefferquote mit seinen Vorhersagen erfüllen kann, spricht sich, zusammen mit zahlreichen anderen Analysten und Quellen für den Sensor aus. Angesichts der Tatsache, dass seine Vorhersagen 2013 bisher fast deckungsgleich mit Apples tatsächlichem Releasefahrplan sind, dürfen diese als relativ zuverlässig gelten.

Kuop

Argument 3 ist topaktuell und entstammt einem neuen Patentantrag, den Apple selbst vor kurzem eingereicht hat. Er ist der AuthenTec Technologie für mobile Fingerabdruck Sensoren in Smartphones sehr ähnlich.

apple-patent-fingerprint-sensor

Der Sensor habe die Größe von 1 bis 8 Pixeln Breite, maximal jedoch 16 Pixel und durch darüber streichen bzw. Swipen werden die biometrischen Daten gescannt.

„In operation, a user swipes a finger over a surface of the sensor. The sensor captures a number of thin strips of the fingerprint as the finger is swiped, and the complete fingerprint is assembled in software for use in authentication. Such a sensor apparatus is typically preferred when a compact sensor is desired.“

Der Entwurf des Sensors ist anders als viele Patentanträge der letzten Monate bereits jetzt technisch umsetzbar.

…Résumé…

Bildschirmfoto 2013-06-24 um 16.49.51Das Zusammenspiel aus Zeitpunkt der Patenteinreichung, dem Kauf von AuthenTec zu einem marktunüblichen Preis, sowie Apples massiver Druck, endlich wieder innovative Produkte zu veröffentlichen, sprechen ganz klar für den Release eines iPhone 5S, dessen „S“ für Security steht und das mit modernen Features und echten Neuerungen einen Vorsprung zur Konkurrenz herausholt.

Ob Apple es schafft, all diese Features rechtzeitig bis zum Herbst fertig zu stellen, ist jedoch unklar. In diesem Fall wäre iOS 7 das Kernfeature des nächsten iPhone 5S und das „S“ wäre ein Synonym für „Speed“ dank schnellerem Prozessor. In diesem Fall hätte Apple sein Pulver mit iOS 7 zu früh verschossen und sehr viele User wären vor den Kopf gestoßen.

Klar ist, dass Apple auch iPhone5-Besitzern ein Kaufargument für das 5S bieten muss. Ein schnellerer Prozessor wird hier kaum ausreichen.

Viele Fakten, noch mehr Gerüchte, dennoch lassen diese keine echten Rückschlüsse zu.

Was meint ihr? Legt Apple auf iOS 7 noch einen drauf und bringt ein umfangreich überarbeitetes iPhone 5S mit Fingerabdrucksensor, oder bleibt es bei einem einfachen Prozessorupdate und dem klassischen Home Button?

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , , , , , , , , ,

Über Marian

Marian ist Apple User der ersten Stunde. Sein Hauptinteresse liegt auf Apples Mobile Devices und entsprechenden Apps und Games.

View all posts by Marian →

ommentare

  1. Chami24. Juni 2013 um 20:40

    Ich Schätze er wird kommen wie damals beim iPhone 4S Siri integriert wurde wird das 5s auch sicher eine dementsprechende Neuerung außer iOS 7 bekommen

  2. x7dani25. Juni 2013 um 08:51

    Wie es im Artikel steht glaube ich nicht, dass ein einfaches technisches Update ausreichen wird als Kaufargument.

    Würde ja auch passen – beim iPhone 4S stand das S doch für „Siri“. Beim iPhone 5S könnte S dann für „Security“ stehen.

    Ich denke auch, dass, wenn es geschäftsstrategisch tatsächlich darauf ankommt, Apple Informationen durchaus geheim halten kann. Das funktioniert vielleicht nicht bei jeder „Lappalie“, aber wenn’s wichtig ist bestimmt. Von daher sollte man sich bei den Spekulationen nicht nur auf Zulieferer-Leaks stützen 🙂

Letzte Tweets