iPhone News Logo - to Home Page

iOS 7 Beta 2: iPad-Version, Hands-On, HDR, Voice-Memo und mehr

Gestern Abend war es wieder einmal so weit und Apple hat ein neues Software-Paket freigegeben. Dabei handelt es sich um die iOS 7 Beta 2, welche dieses Mal auch für das iPad offiziell zur Verfügung steht. Vor knapp zwei Wochen sah dies bei der ersten Beta-Version noch etwas anders aus, denn damals stand die Software nur für den iPod touch und das iPhone zum Download bereit.

WERBUNG

iOS 7 Beta 2: iPad-Version, Hands-On, HDR, Voice-Memo und mehr

Vorweg: Es ist sehr beruhigend, dass nun auch das iPad mit einer offiziellen Beta versorgt wird, denn es war schon ein wenig komisch, dass Apple sein Tablet bislang aussparte. In dem auf YouTube zu sehenden Hands-On von 9to5mac sind neben der Voice-Memo App auch weitere Neuerungen und Verbesserungen zu sehen, wie beispielsweise die überarbeitete Abfrage des iCloud-Passwortes.

Ebenfalls neu sind das Kontrollzentrum, das Uhr-Icon, das Photo-Booth-Icon und die nun zur Verfügung stehenden HDR-Fotos – diese waren auf dem iPad bislang nicht möglich. Zudem gratuliert euch euer iPhone nun, wenn ihr Geburtstag habt. Allerdings müsst ihr diesen natürlich in eure Kontaktdaten speichern.

ios7b2_noti_geb

Siri hat ab sofort eine männliche und weibliche Stimme

Neben einigen allgemeinen Features hat Apple auch den Sprachassistenten Siri verbessert. Dieser kann nun mit einer weiblichen oder männlichen Stimme ausgestattet werden. Darüber hinaus wurde auch am Browser Safari herumgeschraubt, der nun beim Öffnen eines leeren Fensters Icons anzeigt.

Auf dem Lockscreen werden neuerdings Pfeile angezeigt, welche die Richtung anzeigen, in der ihr den „Entsperren“-Button ziehen müsst. Zudem wurde die Erinnerungs-App angepasst und der iCloud-Keychain ist nun vorhanden. Aber auch die Performance scheint leicht verbessert worden zu sein, da viele von einer flüssigeren Software sprechen.

In der offiziellen Release Note von iOS 7 werden von Apple noch einige Fehler gelistet. Bis zum Release im Herbst dieses Jahres gibt es daher noch eine Menge zu tun, will man nicht noch einmal ein solches Debakel erleben, wie im vergangenen Jahr mit iOS 6 und Apple Maps.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , , , , , , ,

Über Dennis

Dennis schreibt nun schon seit geraumer Zeit bei iPhone-News mit und liebt es journalistisch tätig zu sein. Sein iPhone begleitet ihn dabei auf Schritt und Tritt.

View all posts by Dennis →

Letzte Tweets