US-Unternehmen Apple ist dem Gesetz nach dazu verpflichtet viermal im Jahr die des jeweils abgelaufenen Quartals offenzulegen. In diesem Monat ist es dann wieder soweit und der iPhone-Hersteller muss sich zum Quartal April bis Juni 2013 äußern, was dem eigenen Geschäfsjahr zufolge Q3/2013 entspricht. Der Conference Call wird offiziell am 23. Juli um 23 Uhr deutscher Zeit stattfinden.

WERBUNG

Apple veröffentlicht Q3/2013 Quartalsbericht am 23. Juli

In diesem Monat ist es wieder soweit und Apple gibt seine Geschäftszahlen bekannt. Mit großer Spannung erwarten viele die aktuellen Verkaufszahlen der verschiedenen iDevices, die aller Wahrscheinlichkeit nach auch Einfluss auf den Kurs der Aktie haben werden. Zuletzt musste sich der US-Konzern einem rasanten Absacken des Wertpapiers ausgesetzt sehen.

Grund dafür sind die vergangenen drei Monate, die durchweg eher ruhig verlaufen sind, denn bis auf OS X Mavericks und iOS 7, sowie die Ankündigung des MacBookr Air 2013 gab es nichts Neues zu berichten, schaut man einmal von der Aussicht auf den Mac Pro 2013 ab. Auch die Verkäufe des iPad und iPhone sind saisonbedingt wieder etwas schwächer.

Eine Veröffentlichung von OS X Mavericks zusammen mit den Geschäftszahlen – so wie es in den vergangenen Jahr üblich war – wird es dieses Mal wohl eher nicht geben, denn dafür ist die Beta des PC-Systems noch nicht ausgereift genug.

via