WERBUNG

und haben am gestrigen Abend das neue Moto X vorgestellt, welches zuvor seit Monaten in der Gerüchteküche umherschwirrte. Wie einige bereits erwartet hatten, handelt es sich bei dem Gerät jedoch nur um ein Mid-Range-Device, welches dafür preislich weiter unten angesiedelt ist. In Europa wird es allerdings nicht erhältlich sein. Hier wollen Google und Motorola andere Smartphones der neuen Geräte-Familie vorstellen, die besser für Familie-Käufe geeignet sind.

Moto X: "iPhone ist zu teuer"

Das wurde von Google und Motorola am gestrigen Abend mit folgenden Spezifikationen vorgestellt:

Maße 65.3 x 129.3 x 5.6-10.4 mm, 130 Gramm;
Gewölbte Rückseite, dadurch dicker in der Mitte
Prozessor Qualcomm Snapdragon S4 Pro Dual-Core 1.7 GHz (Krait 300 Kerne)
CoProzessor Motorola X8 NLP/CC Prozessor
Grafik Adreno 320
RAM 2 GB LPDDR2
Display 4.7 Zoll AMOLED RGB Display mit 720 x 1.280 Pixel
Kamera 10 MP OmniVision mit ClearPixel; F/2.4; 1/2.6 Zoll Sensorgrösse
Funk WLAN a/b/g/n/ac, BT 4.0, NFC, MiraCast, LTE
Akku 2.200 mAh Li-Ion
Speicher 16 / 32GB, keine microSD Erweiterung möglich

In Europa sollen andere Geräte der Moto-X-Familie erscheinen, die günstiger und besser geeignet sein werden, so Motorola-CEO Woodside. Genauer sagte er dazu:

„MOTO X ist eine Marke, auf die wir nun einen grösseren Fokus legen,“ erklärte Woodside. „Und es werden weitere Mitglieder folgen, schon in den kommenden Monaten. Wir wollen vor allem gute Technologie zu einem günstigen Preis bieten. Das ist bei vollem Preis einfach zu teuer, um beispielsweise eine ganze Familie damit zu bestücken.“

Es bleibt nun abzuwarten, was uns in den kommenden Monaten erwartet, bzw. welche Geräte Google und Motorola nach Europa bringen wollen. Das Moto X wäre so oder so nur für die wenigsten interessant geworden, da es mit 199 US-Dollar (16 GB) bzw. 299 US-Dollar (32 GB) mit einem 2-Jahres-Vertrag relativ teuer ist.

via, via, via