Der PC Markt stagniert schon seit Längerem. Für das kommende Weihnachtsgeschäft wird die Nachfrage nach klassischen Notebooks als sehr schwach eingeschätzt. Den Ausgleich sollen jedoch Tablets schaffen. Insbesondere in das iPad 5, welches noch für diesen Monat erwartet wird, setzen Analysten, Händler und Industrievertreter große Erwartungen…

WERBUNG

ipad-130926-1

Analyst von Cantor Fitzgerald ist momentan auf einer Streiftour durch China und Taiwan, wo er zahlreiche Zulieferer von Tablets und insbesondere dem iPad 5 besucht, um künftige Prognosen für die Marktentwicklung festsetzen zu können.

Unter anderem traf sich Brian White mit einem LCD Display Hersteller, einem Display Technologie Entwickler, LCD Fernseher Herstellern und Komponentenzulieferernin Taipei. In diesen Treffen, so White wurde klar festgestellt, dass auch der Tabletmarkt stagnieren würde, wenn da nicht Apple iPads wären. Diese gleichen den Markt aus. Entsprechend hohe Erwartungen hat man in Zuliefererkreisen an das kommende , das noch diesen Monat präsentiert werden soll.

Erste verbindliche Bestätigung für das iPad 5?

Zwar sind dies keine echten Neuigkeiten für uns, da Leaks und Gerüchte rund um das iPad 5 bereits seit Monaten immer wieder auftauchen, doch Brian Whites Bericht darf als zuverlässigste Meldung zum iPad 5 bisher gelten und kann als inoffizielle Bestätigung angesehen werden.

Das iPad 5 wird demnach eine noch wichtigere Rolle am allgemeinen, mobilen Computermarkt spielen als all seine Vorgänger. Während der Notebookmarkt zu stagnieren droht, reißt das iPad immer mehr Marktanteile an sich. Dank iOS 7 ist nun auch der Workflow besser als je zuvor, was das iPad zur ersten Wahl für mobile Nutzer macht.

Apple erst 2014?

Eine kleine Notiz am Rand: Die Zulieferer mit denen Cantor Fitzgerald Analyst Brian White gesprochen hat, erklären, dass Apple einen Fernseher in der Entwicklung habe, dieser sei jedoch „not yet ready for primetime.“ Im Jahr 2014 dürfe man aber wahrscheinlich mit einem iTV rechnen.