Während der morgige Tag vor allem das iPad mini 2 und das iPad 5 im Fokus stehen dürften, ist nicht auszuschließen, dass noch weitere neue Produkte vorstellen wird. In Anbetracht eines neuen Reports ist es sogar sehr wahrscheinlich, dass neben den iPads noch zwei weitere Apple-Updates ins Haus stehen, die sich auf die Mac-Sparte des Unternehmens beziehen.

WERBUNG

macbook-pro-retina-opening

Der angesprochene Bericht bezieht sich auf eine interne Angabe Apples, wie viele Produkte von welchem Modell derzeit auf Lager befindlich sind. Beim mit Retina-Display zeigt sich, dass dieses aktuell in fast allen Varianten nicht mehr lieferbar ist, lediglich das Einstiegsmodell mit 13 Zoll-Display ist noch vorhanden, aber mit weniger als zehn Exemplaren in einem sehr geringen Maße.

Beim sieht es sogar noch ein Stück schlechter aus, von diesem ist kein aktuelles Modell in irgendeiner Form bei Apple auf Lager zu finden. Aus diesem Grund ist damit zu rechnen, dass Apple sowohl das MacBook Pro mit Retina-Display als auch den Mac Pro mit einem versehen wird – das normale MacBook Pro sowie das MacBook Air sollen dagegen ohne Aktualisierung bleiben.

via