Aufgrund eines neuen Patents wird aktuell vermutet, dass seine iWatch um einiges dünner gestalten könnte, als bislang vermutet. Helfen soll hier das sogenannte intermittierende , welches seine Verbindung im Standy-Zeitraum trennt, was zu einer längeren Akku-Laufzeit führt. Damit könnte Apple als einer der ersten Hersteller auch Wert auf den modischen Aspekt legen.

WERBUNG

iWatch: Intermittierendes Bluetooth LE macht Gehäuse dünner

Die Smartwatch hat es aktuell noch nicht allzu einfach, da zu viele Kunden das klobige Design der verschiedenen Hersteller kritisieren. Apple könnte mit seiner einen besseren Weg gehen und auf ein schlankeres Gehäuse setzen – helfen soll das intermittierende – zeitweilig unterbrechende – Bluetooth Low Energy helfen. Alleine Low Energy nutzt statt 30 mA nur noch 15 mA.

The proximity profile defines a proximity notification alert that the supporting device sends to the device to advertise its shared access service to the network for devices within range. In one embodiment, upon receiving the proximity notification alert the device joins the supporting device’s shared access service and briefly connects to the network to receive push notifications or other messages, before disconnecting. The proximity profile defines a proximity notification alert that the supporting device sends to the device to advertise its shared access service to the network for devices within range. In one embodiment, upon receiving the proximity notification alert the device joins the supporting device’s shared access service and briefly connects to the network to receive push notifications or other messages, before disconnecting.

In jedem Fall darf gespannt auf das finale Design der iWatch gewartet werden, den spätestens seit der Verpflichtung von Fuelband-Entwickler Jay Blahnik steht fest, dass Apple in Richtung Fitness, Sport und Mode geht. Ob man die Smartwatch dann endlich massentauglich machen können wird, muss abgewartet werden.

via