Wie die -Flugsicherheitsagentur EASA am heutigen Tage bekannt gegeben hat, wird man schon sehr bald sämtliche elektronischen Geräte, darunter auch iPhone und iPad, während des kompletten Fluges benutzen dürfen. Darunter fallen auch die ansonsten als kritisch eingestuften Start- und Landezeiten bei Flügen. Bis Ende November sollen die Richtlinien stehen. Die Airlines können dies aber für sich selber bestimmen, ob sie diese übernehmen oder nicht.

WERBUNG

iPad & iPhone: EU erlaubt Nutzung in Flugzeugen

Wenn die Airlines mitspielen sollten, wird schon bald im gesamten EU-Raum während des Starten und Landens mit Tablets, Smartphones und Co. hantiert werden dürfen. Bis jetzt war es nicht gestattet, Laptops, Smartphones, Tablets und Co. während dieser Phasen zu nutzen. Die neuen Richtlinien sollen noch bis Ende dieses Monats fertiggestellt und veröffentlicht werden. Voraussetzung ist jedoch, dass die Geräte den Flugmodus aktiviert haben müssen.

Die Regeln werden auf alle europäischen Airlines angewendet. Für nicht in der EU ansässige Gesellschaften gelten separate Richtlinien. Laut dem Generaldirektor der Agentur ist der geplante Schritt eine wichtige Errungenschaft für eine unumschränkte Verwendung elektronischer Geräte, ohne dabei in Sachen Sicherheit Abstriche verkraften zu müssen. Mit der Entscheidung folgt man der US-Luftfahrtagentur FAA, die solche Lockerungen ebenfalls bereits veranlasst hat.

via