iPhone News Logo - to Home Page

Apps für iOS bringen Entwicklern fünf mal so hohe Gewinne pro Download wie für Android

Googles Android ist und bleibt das am weitesten verbreitete, mobile Betriebssystem. Dennoch macht Apple mit iOS bedeutend mehr Umsatz und Gewinne. Wie nun bekannt wurde, gibt Apple diese Gewinne auch weitaus großzüger an Entwickler weiter als Google.

WERBUNG

So verdienen Entwickler von iOS-Apps fünf mal so viel für jeden Download als Entwickler von Android-Apps.

1127-bi-1

Für jeden 1 US-Dollar, den iOS-App-Entwickler durch einen Download aus dem AppStore verdienen, bekommen Android App-Entwickler lediglich 0,19 Dollar.

Auch bei inApp-Käufen ist die Lücke groß, wenn auch etwas geringer. Für jeden 1 US-Dollar den iOS-Entwickler verdienen, bleiben Android-Entwicklern 0,43 US-Dollar.

Diese aktuellen Zahlen sind das bisher klarste Indiz, warum Android zwar den Krieg um die Marktherrschaft gewinnt, aber dennoch keine Chance gegen Apple in Sachen User-Engagement und Content Providing hat.

Werbung auf einer Android Plattform sorgt für einen Verlust von 10%

Ein weiteres Indiz hierfür ist ein Bericht von einer der größten Facebook Werbefirmen, Nanigans, die erklärten, dass Werbungen auf Apple Plattformen eine 1800 Prozent höhere Reaktionsrate der Nutzer nach sich ziehen als Android Werbungen.

nanigans-1-20131017

Werbung auf einer Android Plattform sorgt so für einen Verlust von 10%, während man mit Werbung bei Apple mit einem Plus von über 160 Prozent massiv gewinnt.

„Audiences cost more on iPhone, and the reason is that it’s worth it,“ so Nanigans Senior Vice President Dan Slagen im neuen Bericht „Typically, we’re not looking to acquire one-time customers, we’re looking to invest over time…so we pay more up front for better long-term results.“

Der Grund für diese Zahlen liegt darin, dass Apple User ihre iPhones und iPads wesentlich mehr verwenden als Android User und zudem auch bereit sind, mehr für Content auszugeben. Dies gilt jedoch nicht nur für Apples mobile Endgeräte. Mehr als 67 Prozent aller digitalen Filmkäufe und Filmverleihe gehen auf das Konto von iTunes, bei digitaler Musik sind dies immer noch 63 Prozent.

Beeindruckende Zahlen, die laut dem MarktforschungsinstitutChitika ganz klar auf Apples sehr gutes, digitales Ökosystem und hohe Qualität der Inhalte zurückzuführen sind.

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags ,

Über Marian

Marian ist Apple User der ersten Stunde. Sein Hauptinteresse liegt auf Apples Mobile Devices und entsprechenden Apps und Games.

View all posts by Marian →

Letzte Tweets