iPhone News Logo - to Home Page

Tim Cook: Innovation ist bei Apple „tief verwurzelt“, neue Produktkategorien in 2014 bestätigt

28. Januar 2014iPad, iPhone

Apple-Mitarbeiter wollen Wartezeit bezahlt bekommenCEO Tim Cook bestätigte gestern, dass Apple Produkte in Sparten zu veröffentlichen plant, die man bisher außen vor gelassen hatte. Im Zuge der gestrigen Präsentation der Quartalszahlen erklärte Cook, dass Innovationen bei Apple „tief verwurzelt“ seinen und dass man „keine Probleme damit habe“, mit neuen Produkten aufzukommen. Die wenigen, die man aber erschaffe und an denen man bereits arbeite hätten aber Apples volle Aufmerksamkeit verdient.

WERBUNG

„There’s so much of the world that is full of very complex products. We have zero issue coming up with things we want to do. We must focus on the very few that deserve all our energy. We’ve always done that and we continue to do that.“

Apple ist also offen für neue Produkte und will sich neuen Produktsparten widmen. Das zeigt auch die Firmengeschichte seit dem Beginn des iPod-Zeitalters. Seit der Einführung des iPods, wurden zwar wenige Produkte, konkret das iPhone, die einzelnen iPods und das iPad, veröffentlicht. Doch diese wurden auch stetig optimiert und weiterentwickelt. Die oft geforderten Innovationen wurden aber weniger.

Nun ist es aber endgültig an der Zeit für Neues. Apple CEO Tim Cook erklärte 2013, dass man sehr an der „wearable category“ interessiert sei, weil es hier keine wirklich relevanten Produkte gäbe. Apples Anspruch sei es jedoch, Produkte zu veröffentlichen, die vieles besser können als die Konkurrenz, sie müssten ein Must-have sein.

Die Apple iWatch wurde so schon angedeutet und dürfte 2014 endgültig die Serienreife erreichen. Im Nebel flattert aber nach wie vor der Apple Fernseher umher. Immer wieder gibt es Gerüchte, die dann aber wieder unbestätigt verschwinden.

Dass wir trotzdem keinen Grund zur Sorge haben müssen, dass wir nichts neuen in 2014 sehen zeigt Apple Corporate Controller Luca Maestri, die gestern erklärte, dass Apple massiv in die Entwicklung neuer Produkte und Services investiert. Auch Peter Oppenheimer erklärte, dass er „sehr zuversichtlich in die Zukunft von Apples Produkt-Pipeline sehen“.

Es wird also spannend in 2014. Das iPhone 6 soll erstmals komplett neu gestaltet sein, die iWatch wird Apple an jedermanns und jederfraus Arm sichtbar machen, ein neues iPad Pro wird die Lücke zwischen den MacBooks und den iPads schließen und ein neues AppleTV könnte Apple endgültig den Durchbruch in en heimlichen Wohnzimmern verschaffen.

iPhone News wird wie immer für euch dran bleiben.

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , ,

Über Marian

Marian ist Apple User der ersten Stunde. Sein Hauptinteresse liegt auf Apples Mobile Devices und entsprechenden Apps und Games.

View all posts by Marian →

Ein Kommentar

  1. Peter28. Januar 2014 um 20:31

    Schon wieder „in“ 2014! Mann, hört doch endlich auf, den unsinnigen Ausdruck zu verbreiten!

Letzte Tweets