WERBUNG

iPhone & Speicherplatz: Für wen eignet sich wie viel?

Jedes Jahr aufs Neue muss man sich als User die Frage stellen: „Wie viel brauche ich?“. Schließlich werden das und andere Smartphones in verschiedenen Speichergrößen angeboten, die von 16 über 32 bis hin zu 64 GB reichen und beim iPhone übrigens nicht via microSD-Karte erweitert werden können. Doch wozu solle ich dann nun greifen, wenn es sich hierbei zum Beispiel um mein erstes Smartphone handelt und ich keine Referenzpunkte habe?

iPhone für Online-Nutzer und Cloud-User

Am einfachsten haben es hierbei die Nutzer von Cloud- und anderen Online-Diensten, denn diese haben viele ihrer Dateien in der Dropbox, der Cloud – ein Speicher auf den Servern der Anbieter – oder rufen alles via On-Demand ab, wie es beispielsweise bei Spotify, Maxdome, Sky Go und Co. der Fall ist. Diese Art von Nutzer brauchen den Speicher auf dem Smartphone eigentlich nur zu einem einzigen Zweck – Fotos und Apps. Beides benötigt Speicher, aber in nicht allzu großer Menge.

Man sollte natürlich bedenken, dass dieses exzessive Nutzen des Internets mit einer starken Belastung der Internet-Flatrate einhergeht. Wer daher besonders viel unterwegs Inhalte abruft, sollte eine große Bandbreit und viel Datenvolumen haben.

Empfehlung: 16 GB oder 32 GB für Foto-Schießer und Video-Filmer

iPhone für Offline-Nutzer

Der durchschnittliche User dürfte sich wohl immer noch in diese Kategorie einordnen. Hier ist es wichtig, etwas mehr Speicher auf dem Gerät zu haben, denn wer Filme, Musik, Apps, private Videos, Dokumente und vieles mehr auf dem iPhone speichert, der braucht natürlich auch Platz dafür. Da das -Smartphone zudem nicht via microSD-Karte erweitert werden kann, muss von vorneherein auf viel Speicher gesetzt werden.

Es sollte zudem bedacht werden, dass sich mit der Zeit viele Dateien auf dem Gerät ansammeln werden, sodass lieber gleich zu 64 GB gegriffen werden sollte. Dies besonders dann, wenn zu den Dateien auch noch viele selbstgeschossene Fotos kommen und man gerne auch einmal hochauflösende Videos aufnimmt.

Empfehlung: 32 GB oder 64 GB

Wer sich beim benötigten Speicherplatz verschätzt hat, der kann auf ein paar zusätzliche Produkte zurückgreifen, wie wir im Artikel von vor ein paar Tagen schon vorgestellt haben.