Was lange Zeit als Gerücht durch die Medien geisterte, ist nun Gewissheit: hat gekauft – insgesamt 19 Milliarden US-Dollar lässt sich das soziale Netzwerk die Übernahme des Messengers kosten. 12 Milliarden US-Dollar fließen in Form von Facebook-Aktion, 4 Milliarden US-Dollar werden bar überwiesen und weitere 3 Milliarden US-Dollar als Sicherheit für die Beibehaltung des aktuellen WhatsApp-Teams.

100829-whatsapp-android

Laut Angaben von Facebook wird WhatsApp in der aktuellen Form beibehalten werden, das Team wird komplett an Bord bleiben und auch der Name soll sich nicht ändern. Welche Auswirkungen die Übernahme von WhatsApp auf den haben wird, ist bisher nicht bekannt. Facebook-CEO Mark Zuckerberg ließ jedenfalls wissen, dass er sich über den Deal freue, zumal WhatsApp alle Möglichkeiten der Welt hatte, eine Kooperation zustande zu bringen.

Dass letzten Endes Facebook den Zuschlag erhalten hat, ist nicht verwunderlich, waren die beiden Unternehmen doch über Monate in Verhandlungen tätig. Mit der Übernahme von WhatsApp sichert sich Facebook einen Messenger mit mehr als 450 Millionen Nutzern weltweit, der eine Million Nutzer pro Tag gewinnt und mittlerweile mehr tägliche Nachrichten sieht als SMS-Kurznachrichten.

via

WERBUNGb