iPad-Marktanteil sinkt - Aber unbedenklich

WERBUNG

Schaut man sich die nackten Zahlen an, die die Analysten von Gartner bezüglich des Tablet-Marktes veröffentlicht haben, kann man feststellen, dass Apples im Bereich dieser Devices gesunken ist. Blickt man dagegen etwas genauer hin, stellt man schnell fest, dass dies alles andere als bedenklich ist. Dennoch macht der vorausgesagte Trend weiter und dezimiert die Anteile Apples.

macht immer weniger prozentuale Teile des Marktes aus

Laut den Zahlen von Gartner konnten im letzten Jahr rund 195 Millionen Tablets an den Mann und die Frau gebracht werden. Auf 121 Millionen Stück davon lief Googles Betriebssystem Android. Dies ergibt einen Marktanteil von 61.9 Prozent. Apple konnte dagegen 70 Millionen iPads verkaufen und besitzt einen Marktanteil von 36 Prozent. Microsoft macht unterdes mit 4 Millionen verkauften Einheiten 2.1 Prozent des Marktes aus.

Hat man nun die reinen Zahlen im Verhältnis im Visier, sieht man, dass Apples Marktanteil gegenüber Android geschrumpft ist. Wirft man dagegen auch einmal einen Blick auf die Hersteller, steht Apple aber weiterhin auf Platz 1. Danach folgt weit abgeschlagen auf dem zweiten Platz Samsung mit 37.4 Millionen Devices. Die weiteren Plätze sind relativ stabil geblieben, wobei ASUS Amazon überholen konnte.

2

verkaufte 2013 mehr iPads als im Jahr zuvor

Im vergangenen Jahr hat es Apple darüber hinaus sogar geschafft knapp 9 Millionen iPads mehr zu verkaufen, als 2012. Das Schrumpfen des Marktanteils ist daher eher dem Fakt zuzuschreiben, dass 2013 insgesamt fast doppelt so viele Tablets verkauft wurden wie 2012. Das Verteilen der Verkäufe auf die Hersteller hat dann zu einem Verschieben der Marktanteile geführt.

via