iWatch: Schrittzähler-Technologie in neuem Patent

WERBUNG

Am gestrigen Donnerstagabend unserer Zeit war es wieder einmal soweit und das US-Patentamt hat ein neues Patent von Apple freigegeben. In diesem geht es um eine neue Technologie für , die bekanntermaßen vor allem  im Fitnessbereich ihre Anwendung finden. Das Dokument spricht dabei von einem System für das Handgelenk. Die neue Technologie soll die Fehlerrate beim Zählen deutlich drücken können.

arbeitet an neuer Schrittzähler-Technologie

Die ersten Modelle dieser Art haben noch relativ simpel funktioniert – durch Erschütterung. Natürlich konnte man die Zähler auf diese Weise alleine durch das Schütteln auf hohe Zahlen bringen. Dementsprechend ungenau ist am Ende des Tages die Zahl, die auf dem Zähler steht. Seit Jahren arbeiten Fitnessunternehmen an immer besseren Geräten, welche die Fehlerquelle möglichst niedrig halten sollen.

Bei Apples Version sollen von außen einwirkende Kräfte und die zeitlichen Abstände der Schritte als Variablen herangezogen werden, um ein besseres Ergebnis zu erhalten. Zudem soll durch eine ständige Analyse und Protokollierung der Daten Unstimmigkeiten verhindert werden. Hierfür werden Profile von Benutzern erstellt. Ist eine registrierte Bewegung nun besonders ruckartig im Vergleich zur vorigen, kann das System diese als Schritt ausschließen.

US020140074431A120140313

Als kleine Besonderheit sollen sogar verpasste Schritte durch die Technik verhindert werden. Sollte z.B. durch eine Handbewegung Schritte nicht registriert werden, kann die Software diese anhand von bereits erlernten Schrittmustern interpolieren.

via