pebble-e-paper-watch-fuer-iphone-und-android

WERBUNG

Das einstige Kickstarter Projekt, die Pebble Smartwatch startete 2012 nahezu konkurrenzlos in einen neuen Markt. Noch mit Problemen, sowohl in technischer Hinsicht als in Bezug auf fehlenden Content.

Doch die zeigte den ganz Großen, dass der Markt der Smartwatches die wichtigste Nische der Zukunft ist. Nahezu alle große Hersteller sprangen auf den Zug auf, Samsung, Sony, 2014 auch Apple mit der iWatch.

Inzwischen hat sich die Pebble vom Kickstarter Projekt zu einem der wichtigsten Modelle überhaupt gemausert. Kontinuierliche Weiterentwicklung, jede Menge neue Inhalte und Möglichkeiten und ein neues Betriebssystem bescherten der Pebble nun einen Verkaufsrekord von 400.000 verkauften Einheiten und 60 Millionen Dollar Gewinne.

Für 2014 soll sich der Umsatz insgesamt nochmals verdoppeln. Wenn das nicht ein Grund für Apple ist, schnell mit einer iWatch zu reagieren…

Pebble selbst startete stark und begann bereits Anfang 2013, nach nur einem halben Jahr Produktionszeit profitabel zu werden. In dieser Zeit wuchs die zahl der Mitarbeiter von 45 auf 70 und man rechnet mit doppeltem Umsatz in 2014.

„When we started working on wearables six years ago, there were few players in the space and a lot of skeptics,“ says Pebble CEO Eric Migicovsky of Google’s news. „It’s exciting to see this market grow so quickly — enabling more interesting use cases and keeping all of us laser-focused on creating the very best user experiences we can.“

Inzwischen hat man bei Pebble aber vor allem an der Software gearbeitet. Ein neuer AppStore wurde eingerichtet, in dem sich mittlerweile über 1000 Apps finden und an dem über 12000 registrierte Entwickler unaufhaltsam an neuen Inhalten arbeiten.

Android Wear sieht man hingegen nicht als Konkurrenz, auch die Motorola Moto 360 Smartwatch. Man sehe die Konkurrenz als Motivation, die Akkulaufleistung der zu steigern, neue Display zu entwickeln und diese vor allem flexibel und somit widerstandsfähiger beim Sport zu machen.

„For now, Migicovsky is more worried about making his products better than Google shaking up the market. He’s exploring technologies that could help boost Pebble’s week-long battery life further and keeping tabs on newer screen displays, particularly ones made from flexible materials.“

Das klingt nach eine vielversprechenden Zukunft.