iPhone News Logo - to Home Page

Apple erweitert Markenschutz um Schmuck und Uhren

21. April 2014News

Dass Apple aktiv daran arbeiten soll, die iWatch als erste Smartwatch aus eigenem Haus auf den Markt zu bringen, ist nicht überraschend und dürfte niemanden mehr schockieren. Unter anderem hat sich Apple vor geraumer Zeit die Marke „iWatch“ gesichert, dazu passend wurde der Markenschutz des kalifornischen Unternehmens erst kürzlich erweitert, und zwar um Schmuck und Uhren.

WERBUNG

iWatch: Krankenkassen-Subventionen wegen Gesundheits-Features?

Dass Uhren von Apple geschützt werden würden, war zu erwarten, immerhin wird die Apple iWatch von Experten als heißestes Eisen im Feuer der Wearables gesehen. Allerdings bedeutet die Erweiterung des Markenschutzes durch Apple nicht, dass in Kürze auch Schmuck oder Wanduhren vom kalifornischen Unternehmen auf den Markt gebracht werden.

Vielmehr bezieht sich die Erweiterung um eine Klassifizierung im Markenrecht, nämlich auf „Klasse 14 (Schmuck)“ – in ebenjener Klasse sind nicht nur Armbanduhren untergebracht, sondern auch Wanduhren sowie Schmuck. Zwar sind weitere Wearables aus dem Hause von Apple zu erwarten, allerdings dürfte sich der Hersteller vorerst auf die iWatch konzentrieren, um diese zu einem Erfolg zu machen.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , ,

Letzte Tweets