Patent zeigt seitliche Display-Erweiterung für iPhone

WERBUNG

Schon mehrmals hatten wir erwähnt, wie häufig wir neue Patente von US-Unternehmen Apple zu Gesicht bekommen. Auch in dieser Woche ist es wieder einmal der Fall, denn das U.S. and Trademark Office (USPTO) hat wieder einmal ein neues Patent des -Herstellers veröffentlicht. Hierbei handelt es sich um ein seitlich erweiterbares , das neue Features und natürlich mehr Displayplatz mit sich bringen würde.

Wann kommt endlich das Rundumdisplay?

Schon seit Jahren sehen wir immer wieder Konzepte, Patente und Prototypen von Smartphones, die über ein faltbares oder Rundumdisplay verfügen. Doch wann kommen derartige Geräte endlich auch einmal auf den Markt? Diese Frage können wir euch nicht beantworten, doch wir hoffen, dass der Sprung nicht mehr lange auf sich warten lassen wird. Das hier zu sehende Patent trägt übrigens den Namen „Electronic devices with sidewall displays“.

Es wird eine Methode beschrieben, oder andere flexible Display an der Seite eines iPhones zu befestigen. Dies lässt die Idee von einem mit Displays vollgepackten iPhone zu, die schon in einem früheren Patent des US-Unternehmens verfolgt wurde. Die jetzt zu sehende Technologie ist aber einfacher zu realisieren und dürfte somit auf mehr Anklang treffen.

Mindestens eine Seite soll überdeckt sein

Demnach soll mindestens eine Seite des Gehäuses mit dem Display überdeckt sein und für die Darstellung von etwaigen Inhalten genutzt werden können. Darunter würden zum Beispiel frei wählbare Steuerungselemente fallen, wie Lautstärkeregler oder Play- und Forward- bzw. Backwards-Tasten. Aber auch eine weiterte Sicht der App nach Drehung des Geräts wäre möglich.

Es bleibt nun abzuwarten, was mit den bereits 2011 eingereichten Anträgen anstellen wird. Wir sind gespannt und hoffen, dass wir nicht erst auf ein iPhone 10 warten müssen, bis es endlich so weit ist.

via