iPhone News Logo - to Home Page

Apple und Liquidmetal verlängern Exklusivvertrag bis 2015

22. Mai 2014News

Zum zweiten Mal haben Apple und Partner Liquidmetal ihren Exklusivvertrag miteinander verlängert, die neue Laufzeit des Vertrages reicht bis zum Ende des kommenden Jahres. Im Jahr 2010 wurde der exklusive Deal geschlossen, die erste Verlängerung fand im Jahr 2012 statt – vermutlich konnte sich Liquidmetal noch einmal bessere Konditionen sichern.

WERBUNG

iPhone 6 Display: Renesas SP Drivers soll aufgekauft werden

Bislang ist Liquidmetal mit seinem exotischen Metall vor allem dafür bekannt, dass der Schlüssel zum Öffnen des SIM-Schachts beim iPhone aus dem Liquidmetal-Material gefertigt wird. Zudem vermuten Experten, dass Apple das Metall auch bei inneren Bauteilen des iPhones zum Einsatz bringt, die bislang nicht genauer spezifiziert wurden bzw. nicht öffentlich gemacht worden sind.

Im Jahr 2012 hat Dr. Atakan Peker, der Entwickler von Liquidmetal, mitgeteilt, dass Apple zwei bis vier Jahre davon entfernt ist, das Liquidmetal für die Produktion für ein komplettes Gehäuse zu verwenden. Dementsprechend wäre es spätestens 2016 soweit, dass Apple ein iPhone-Modell mit Liquidmetal-Gehäuse auf den Markt bringt. Dazu müsste der Vertrag aber ein weiteres Mal verlängert werden, da die Exklusivrechte 2015 erlöschen und Liquidmetal die genutzten Patente von Apple zurückerhält.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags , , , ,

Letzte Tweets