Dropbox 3.2: Update bringt Neuerungen

WERBUNG

Der Cloud-Anbieter Dropbox ist im Moment für viele User die erste Anlaufstelle, wenn es um das Speichern von Daten geht. So ist der Anbieter äußerst schnell, einfach zu bedienen und bietet 2,5 GB kostenlosen Speicher. Die Dateien werden zudem plattformübergreifend bereitgestellt und synchronisiert. Nun haben die Entwickler ein neues veröffentlicht.

Neuerungen von Dropbox halten sich in Grenzen

Im Laufe des gestrigen Abends haben die Dropbox-Entwickler ein neues Update auf die Version 3.2 zur Verfügung gestellt, das nun aus dem Store geladen werden kann. Im Beipackzettel heißt es dabei wie folgt:

  • Sortieren Sie Ihre Favoritenliste neu, indem Sie auf den Bildschirm tippen und ihn gedrückt halten
  • Installieren Sie Dropbox mithilfe Ihrer Kamera auf Ihrem Computer
  • Dropbox speichert beim Import von Daten jetzt kürzlich verwendete Speicherorte
  • Verbesserung der Zugänglichkeit
  • Support für weitere Sprachen: Dänisch, Niederländisch, Schwedisch und Thai
  • Zahlreiche Fehlerbehebungen und Verbesserungen der Nutzbarkeit

Eine der Neuerungen ist dabei recht interessant, sodass wir sie etwas genauer beschreiben. Gemeint ist die Installation von Dropbox auf dem Computer mittels Kamera. In den Einstellungen findet man nun den Menüpunkt „Einen Computer verknüpfen“. Klickt man diesen an, startet die Kamera-App auf dem -Device und ihr scannt nach Eingabe der URL einen Code auf dem PC ein. Der Download startet nun automatisch.

Dropbox 3.2 ist 26.4 MB groß, verlangt nach .0 oder neuer und liegt als Universal-App für , iPad und iPod touch vor.

via