iPhone News Logo - to Home Page

Apple wird seine eigenen Umsatzerwartungen toppen

IFC Hong Kong Apple store facade

WERBUNG

Die Veröffentlichung von Apples Quartalszahlen rückt unaufhaltsam näher. Kein Wunder, dass sich die Meldungen diverser Analysten und Beobachter wieder förmlich überschlagen.

Doch in diesem Quartal gibt es etwas, das wir so noch nicht kannten: Die Analysten scheinen sich einig zu sein und liefern identische Zahlen…


Asymco Analyst Horace Dediu veröffentlichte soeben auf Twitter, dass er von Apple 38,2 Milliarden US-Dollar Umsatz erwarte. Damit überträfe Apple die hoch angesetzte Marke von 36 bis 38 Millionen US-Dollar sogar noch. Erstaunlicherweise liefert auch Wells Fangos Analyst Maynard Um die exakt selbe Umsatzzahl.

Dediu erwartet, dass die iPhone und ipad Verkäufe auch in diesem Jahr weiterhin steigen, konkret 33,7 Millionen statt der 31,2 Millionen um Vorjahr. Die Pads sollen einen Steigerung um 1,4 Millionen auf 16 Millionen im Gegensatz zu 14,6 Millionen im selben Zeitraum des Vorjahres erleben.

Einen Rückgang könnte es bei den Mac Verkäufen geben. Dies spiegelt den bekannten, auch andere Hersteller betreffenden Rückgang des PC- und Notebook Marktes wider.
Bildschirmfoto 2014-07-07 um 15.57.40

Einen weiteren Rückgang der iPod Verkäufe hatte wohl jeder erwartet und so melden die Analysten einen weiteren massiven Einbruch von 4,5 Millionen auf 2,5 Millionen.

Die tatsächlichen Quartalszahlen wir Apple Ende Juli präsentieren. Wir werden natürlich wie immer umgehend berichten.

via

Du kannst den Kommentaren zu diesem Artikel über den RSS-Feed folgen. Kommentare und Pingbacks sind deaktiviert.

Tags ,

Über Marian

Marian ist Apple User der ersten Stunde. Sein Hauptinteresse liegt auf Apples Mobile Devices und entsprechenden Apps und Games.

View all posts by Marian →

Letzte Tweets